Samstag, 28. August 2010

Artikel in der Mitarbeiterzeitung der Sparkasse Herford


Ein Foto von mir und meinem Mann hängt in einer Bambushütte in Indonesien. Es gehört Fransiskus Mariano, 12 Jahre alt. Fransiskus ist seit 5 Jahren unser Patenkind. Er lebt mit seinem Vater und älterem Bruder auf der Insel Flores, geht zur Schule (wenn es regnet mit einem selbstgemachten Regenschirm aus Blättern), spielt gerne Fußball und möchte später Fahrer werden. Das alles wissen wir aus den Briefen, die er uns schreibt. Auch einige liebevoll gemalte Bilder haben wir schon erhalten, als Fransiskus noch nicht in die Schule ging. Wir schreiben ihm von unserem Leben und schicken Fotos mit, z.B. von Schnee, den er nicht kennt, und auch ab und zu mal ein kleines Geschenk. Wir sind jedes Jahr wieder gespannt auf das nächste aktuelle Foto und verfolgen, wie er heranwächst.
Durch Übernahme einer Patenschaft über Plan International können Kinder und Familien in vielen Ländern dieser Welt unterstützt werden. Das Geld geht dabei nicht direkt an die Familie, sondern wird von Plan für Hilfe für das ganze Dorf bzw. die ganze Region genutzt. So werden medizinische Stationen gebaut, Schulen, grundlegende Wasserversorgung und  Ausbildungsmöglichkeiten geschaffen und vieles mehr. Dabei können die monatlich 25 EUR Patenschaftsbeitrag viel erreichen: Das Durchschnittseinkommen in bspw. Indonesien liegt bei ca. 680 US$ pro Jahr! Das Motto ist dabei immer Hilfe zur Selbsthilfe. Gearbeitet wird nur in politisch stabilen Regionen. Wenn es möglich ist, zieht Plan sich wieder aus dem entsprechenden Land zurück. So wurden in den 50er Jahren auch deutsche Patenkinder an z.B. US-Amerikaner vermittelt! Inzwischen gibt es mehr als 3,5 Mio. Patenkinder aus 48 Ländern in Afrika, Asien, Süd- und Mittelamerika und Osteuropa, davon 290.000 mit deutschen Paten.

Dabei arbeitet Plan immer transparent. Alle 3 Monate werden Paten mit der „Plan-Post“ über aktuelle Projekte und Entwicklungen informiert und erhalten einmal jährlich einen Rechenschaftsbericht. Sogar ein Besuch beim Patenkind ist unter Begleitung von Plan-Mitarbeitern möglich. Besonderes Augenmerk legt Plan auf die Förderung von Mädchen. In vielen Ländern dieser Erde werden die Rechte von Mädchen noch immer nicht gewahrt. Hier gilt es viel Aufklärungsarbeit zu leisten.

Neben der Patenschafts-Arbeit leistet Plan International auch in Krisengebieten, wie z.B. zur Zeit in Haiti, wichtige Sofort-Hilfe.

Um noch mehr Menschen für eine Patenschaft zu gewinnen wurde am 10. Februar 2010 die Aktionsgruppe Herford gegründet. Wir möchten von unseren langjährigen Erfahrungen mit Plan International berichten und mit verschiedenen Aktionen Spenden sammeln. Sind auch Sie schon Plan-Pate und möchten sich engagieren? Melden Sie sich doch einfach bei uns!


Wir treffen uns in regelmäßigen Abständen und werden auch einige Aktionen vorbereiten. Vielleicht haben Sie uns ja mit unserem Stand auf dem Hoekerfest entdeckt? (Diese Aktion fand leider nach Redaktionsschluss statt, daher keine Fotos.)


Einige Ideen zum Schluss:

  • Für Kinder ist ein Patenkind im gleichen Alter eine tolle Erfahrung. Briefe werden von Planmitarbeitern ins englische und bei Bedarf auch ins deutsche übersetzt.

  • Eine Patenschaft muss nicht von einer Familie allein getragen werden. Es gibt zum Beispiel viele Schulklassen, die gemeinsam ein Patenkind unterstützen. Oder vielleicht möchten Sie als Team oder Filiale eine Patenschaft übernehmen und gemeinsam die Entwicklung des Kindes begleiten und verfolgen? Auch das gibt es schon in der Sparkasse Herford.

  • Wünschen Sie sich doch zum nächsten Geburtstag einfach mal eine Ziege statt Geschenken! Dafür brauchen Sie gar keinen Platz im Garten, sondern legen den Grundstein für ein Einkommen einer Familie in Afrika. Hier bietet Plan viele tolle Möglichkeiten für sinnvolle Spenden.

Haben Sie Fragen zu unseren Erfahrungen mit Plan International? Sprechen Sie uns einfach an, wir freuen uns!

Weitere Informationen und Kinder, die einen Paten suchen,  finden Sie auch im Netz unter

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen